Schneider / Amstrad CPC Forum

Amstrad / Schneider CPC => CP/M 2.2, CP/M Plus, ZCPR und Z3Plus => Thema gestartet von: corado am 21. Juni 2018, 11:17:37

Titel: Bootfähige Diskette?
Beitrag von: corado am 21. Juni 2018, 11:17:37
Moin moin,
wie bekomme ich denn eine bootfähige CP/M Diskette?
Ich habe die Images gefunden
http://ia801909.us.archive.org/zipview.php?zip=/17/items/Amstrad_CPC_TOSEC_2012_04_23/Amstrad_CPC_TOSEC_2012_04_23.zip

denke es sollten diese sein
http://archive.org/download/Amstrad_CPC_TOSEC_2012_04_23/Amstrad_CPC_TOSEC_2012_04_23.zip/Amstrad%20CPC%20%5BTOSEC%5D%2FAmstrad%20CPC%20-%20Applications%20-%20%5BDSK%5D%20%28TOSEC-v2011-08-31_CM%29%2FCPM%20Plus%20v1.0%20%281985%29%28Amstrad%29%28Disk%201%20of%204%29%5Ba%5D%5Bcpm%20version%5D.zip


aber irgendwie bootet er nicht vom externen 3 1/2" Laufwerk...
Titel: Re: Bootfähige Diskette?
Beitrag von: corado am 21. Juni 2018, 11:26:29
ahhh...ich hatte es schon vermutet..er kann nur vom internen 3" booten.
Habe einkopierprogramm gefunden..einfach auf A kopiert, jetzt gehts mit 3" Disketten :-)
SUPI
Titel: Re: Bootfähige Diskette?
Beitrag von: TFM am 21. Juni 2018, 17:24:40
Hi Corado,

* Die DSK Dateien kannst Du mittels CPCDiskXP mit dem PC auf 3,5" und von da auf 3" kopieren. Oder Du benutzt einen HxC Floppy Emulator: DSK in HFE umwandeln und dann von B auf A kopieren.

* Wenn Du mir genau sagst, welches CP/M Du brauchst, dann kann ich Dir hier gerne ein paar DSKs anhängen. Ein paar hänge ich Dir schon mal an, die haben etwas mehr Power als die in den anderen Archiven

* Natürlich kann man auch vom Laufwerk B aus booten, dazu benötigt man z.B. das Dobbertin X-DDOS im ROM. Booten geht dann mit !CPM,0 1 oder 2. (0 und 1 für A, 2 für B).

*CP/M Plus gibt's auch im ROM, anghängt ;-)

Viel Spass!
TFM
Titel: Re: Bootfähige Diskette?
Beitrag von: TynH am 08. März 2019, 13:29:52
Ich hänge mich mal hier mit meinem PcW ran. Nach dem Umrüsten auf Gotek hat sich das Problem der bootfähigen Disketten in den digitalen Bereich verlagert.

Momentan nutze ich hauptsächlich CP/M 1.2 (J12DCPM3.EMS), was dankenswerterweise deutsch ist aber auch recht alt. Auf floppy hatte ich schon 1.14, nur momentan kann ich das nicht in ein DSK image umwandeln (mangels geeigneter Hardware).
Ein englisches DSK mit 1.14 (J14CPM3.EMS) hab ich zwar aber mit einer deutschen Tastatur ist das kein großes Vergnügen.

Dann wäre da noch die Sache mit diesen „field installable devices“, kurz FIDs, die erst von späteren CPM Versionen unterstützt werden (um zB neben IDE Festplatten auch so nette Dinge wie Bildschirmschoner sinnvoll zu betreiben).
Ich hatte die hiefür geeignete Version CP/M 1.15 (J15CPM3.EMT) von Locoscript in UK gekauft aber die will nicht. Kann damit zu tun haben, daß das Image eigtl für eine DD B-Laufwerk Diskette ist. Vielleicht irritiert das meinen nicht erweiterten 8256?

Bliebe sowieso das Problem mit der Tastaturbelegung u.a.
Die deutsche Version soll wohl CP/M v1.8 sein. Hat die jemand als DSK?

Danke!
Titel: Re: Bootfähige Diskette?
Beitrag von: TFM am 12. März 2019, 16:35:52
Leider kann ich da wahrscheinlich nicht viel helfen, aber ich hänge mal an was ich habe...