Autor Thema: CPC 464 Next-Generation Speech Synthesizer  (Gelesen 616 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LambdaMikel

  • LambdaMikel
  • Schreibgeschützter
  • *
  • Beiträge: 11
  • Liked: 11
  • Karma: +5/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage
CPC 464 Next-Generation Speech Synthesizer
« am: 01. Mai 2017, 16:41:34 »
Hi Board,

auf meiner Erkundungsreise in the Wunderwelt der CPC-Hardware mittels meines Breadboard-Adapters (s. anderer Thread von mir), habe ich mir jetzt einmal einen alten Wunsch erfüllt, und den Emic 2 Sprachsynthesizer an den CPC angeschlossen - ein YouTube Video des "Next Generation CPC Speech Synthesizers" gibt es hier:

https://youtu.be/C5BnD1NPwGw

Die Sprachqualität des Emic 2 ist wirklich nett... :smiley027: da gibt es nicht viel dran auszusetzen - allerdings hat das Teil auch einen stolzen Preis, so um die 60 $  :banghead: Aber war es mir wert.

Viele Grüße,
Michael

Offline almasys

  • CPC 464
  • **
  • Beiträge: 50
  • Liked: 15
  • Karma: +9/-0
Re: CPC 464 Next-Generation Speech Synthesizer
« Antwort #1 am: 01. Mai 2017, 17:38:48 »
Das da unten rechts auf Deinem Steckbrett sieht mir sehr nach der Arduino-Minimalschaltung aus.

&weg,
Mr. AMS

Offline LambdaMikel

  • LambdaMikel
  • Schreibgeschützter
  • *
  • Beiträge: 11
  • Liked: 11
  • Karma: +5/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage
Re: CPC 464 Next-Generation Speech Synthesizer
« Antwort #2 am: 01. Mai 2017, 22:41:08 »
Genau, das ist der ATmega 328 aus dem Arduino Uno. "Geshrimped", wie man so schön sagt :-) Programmiert wurde er aber ohne Arduino IDE, mit der Atmel AVR toolchain (gcc etc.). Ich habe dazu den PocketAVR ISP Programmer verwendet; damit klappt es auch ohne Arduino Bootloader im ATmega.

Gruß,
Michael

Offline TFM

  • Administrator
  • CPC 6128+
  • *****
  • Beiträge: 1917
  • Liked: 391
  • Karma: +19/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • FutureSoft und CPC - Ein starkes Team!
    • FutureOS
Re: CPC 464 Next-Generation Speech Synthesizer
« Antwort #3 am: 13. September 2017, 02:13:53 »
Was gibt's Neues im Land der artifiziellen Sprache?

LambdaSpeak - SSA-1 Compatibility Check mit "Alex Higgins World Pool" Games:

http://www.youtube.com/watch?v=WbvsnRWKF0s


Und auch Eliza kann's jetzt auf Deutsch:

http://www.youtube.com/watch?v=aTxufTKfrYk


Hoffentlich hält uns Michael weiterhin auf dem Laufenden, die Erweiterung ist mehr als interessant.  :smiley027:
TFM of FutureSoft
http://www.FutureOS.de

Offline TFM

  • Administrator
  • CPC 6128+
  • *****
  • Beiträge: 1917
  • Liked: 391
  • Karma: +19/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • FutureSoft und CPC - Ein starkes Team!
    • FutureOS
Re: CPC 464 Next-Generation Speech Synthesizer
« Antwort #4 am: 06. Dezember 2017, 20:06:43 »
Man hört von einer Version 1.5 oder auch 2?!?

LabdaMichel, könntest Du uns bitte sagen, ob es hier neues zu berichten gibt?
TFM of FutureSoft
http://www.FutureOS.de

Offline LambdaMikel

  • LambdaMikel
  • Schreibgeschützter
  • *
  • Beiträge: 11
  • Liked: 11
  • Karma: +5/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage
Re: CPC 464 Next-Generation Speech Synthesizer
« Antwort #5 am: 07. Dezember 2017, 05:21:54 »
Man hört von einer Version 1.5 oder auch 2?!?

Hi TFM und CPC-Freunde, danke fuer das Interesse, in der Tat, so ist es!   :kaffee:

LambdaSpeak 1 ist nach wie vor die "de luxe"-Variante, mit Lautsprecher, etc.

Allerdings doch etwas sehr teuer in der Produktion - und so arbeite ich mit Meister Bryce himself zusammen, um eine CostDown-Variante auf die Beine zu stellen.

Auf halbem Wege haben wir nun LambdaSpeak 1.5 - hier wurde der teure Emic 2 mit dem wesentlich guenstigeren Text to Speech "click!" Board ersetzt:

https://www.mikroe.com/text-to-speech-click

Erforderte nun allerdings einen wesentlich groesseren Mikrocontroller als den zuvor verwendeten ATMega 328, da die Firmware des Epson-Sprach-IC S1V30120 erst ueber den Microcontroller in den Epson geladen werden muss - und die Firmware ist recht umfangreich. Passte also nicht mehr in den kleinen 328. So haben wir uns fuer den ATMega 644 entschieden, der mit 64 KB ausreichend ausgestattet ist.

Zudem wurde die ganze Adress-Dekodier-Glue-Logic in einen GAL22V10 gepackt, der jetzt zwar nur noch eine "IO-Adresse-Erkannt"-Leitung zum ATMega ausfuehrt, aber das ist eigentlich auch egal. So werden SSA1-Modus als auch Native-Modus vom LambdaSpeak eben auf der/den gleichen IO-Adressen angesprochen. LambdaSpeak 1.5 hat also nur noch 4 Chips (644, GAL22V10, 2 74LS374 FlipFlops als Datenbus Input/Output-Buffer), und das ClickBoard. Herstellung waere bereits wesentlich guenstiger -
 wir werden es aber nicht zum Kauf anbieten, da es nur ein Zwischenschritt ist.

Die naechste Version - LambdaSpeak 2.0 - ist als Prototype / Breadboard ebenfalls fertig. Hier wurden nun die beiden verbleibenden 74LS374 FlipFlops wegoptimiert, und zusammen mit der Adress-Dekodierungs und Glue-Logik auf 2 Xilinx CPLDs aufgeteilt. 2 CPLDs,  weil ich kein groesseres Xilinx Prototyping / DevBoard CPLD finden konnte. 

Die endgueltige LambdaSpeak 2-PCB/Version wird, wenn alles gut geht, von Hardware-Meister Bryce persoenlich entwickelt, und hier werden die beiden 2 CPLDs in ein groesseres Xilinx CPLD kombiniert. Zudem geht der Epson Sprach-IC direkt auf die Platine - also nur noch 4 SMD ICs: Epson Sprach-IC,  groessers XIlinx CPLD, ATMega 644, und ein Op-Amp fuer Audio. Das wird hoffentlich schoen kompakt und preisguenstig.  :00008351:

Und was die Software angeht - nun, fuer SSA1-Modus brauchen wir keine. Der SSA1-Treiber tut es, und die existierende Software (Roland in Space). Fuer den wesentlich besser klingenden "native mode" ist es recht einfach - einfach ASCII bytes an out &fbee,<byte> senden und mittels <cr> (13) terminieren. Aber ich will auch noch eine RSX-Erweiterung schreiben, |lambdaspeak,@a$ oder aehnliches Kommando. Und ein paar weitere Befehle zum Aendern der Lautstaerke, der Stimme, Sprechgeschwindigkeit, etc. Nun, es ist > 30 Jahr her, dass ich mal eine RSX-Erweiterung programmiert habe... mal sehen, ob ich mich noch wieder schnell einarbeiten / erinnern kann. Hilfreiche RSX-Tutorial & Links nehme ich gerne!

Also, bis demnaechst,
Michael 
« Letzte Änderung: 07. Dezember 2017, 05:28:19 von LambdaMikel »

Offline LambdaMikel

  • LambdaMikel
  • Schreibgeschützter
  • *
  • Beiträge: 11
  • Liked: 11
  • Karma: +5/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage
Re: CPC 464 Next-Generation Speech Synthesizer
« Antwort #6 am: 07. Dezember 2017, 05:33:05 »
PS Und - ach ja, MotherX4-kompatibel sind alle LambdaSpeak-Varianten.
Und laufen auf allen CPC-Modellen (getestet auf 3 verschiedenen 464 und 2 6128ern - habe keinen 664 zur Hand).

Offline TFM

  • Administrator
  • CPC 6128+
  • *****
  • Beiträge: 1917
  • Liked: 391
  • Karma: +19/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • FutureSoft und CPC - Ein starkes Team!
    • FutureOS
Re: CPC 464 Next-Generation Speech Synthesizer
« Antwort #7 am: 07. Dezember 2017, 21:50:45 »
Vielen Dank für das umfangreiche Update!  :jubelaola: Das ganze Projekt ist sehr vielversprechend. Ich warte dann aber auf die "finale" Version, die sich wahrscheinlich am meisten verkauft, und damit macht es am meisten Sinn die dann auch per Software zu unterstützen.
Mit Bryce hab ich auch schon zusammengearbeitet (das MegaFlash damals), leider wird's bei ihr immer sehr teuer. Tot0 schafft das immer Boards um 20 oder 30 Euros zu verkaufen - traumhaft.
Natürlich ist es klar, dass für PCB, ICs, Aufbau, Entwicklung etc. auch ein deutlich höherer Preis gerechtfertigt ist.
Also dann viel Glück, für den "Endspurt" und auf gutes Gelingen!!!  :jubelaola:

P.S.: Testen auf dem CPC664 und 6128 Plus kann ich dann gerne übernehmen, aber wenn es am 464/6128 läuft, dann sollte es überall laufen.  :)

P.P.S: Was natürlich ganz wichtig ist: Die I/O Adressen sollten eindeutig sein, damit die Kompatibilität zu anderer Hardware gewährleistet ist. So ein LambdaSpeak kommt ja erst wirklich gut mit Speichererweiterung und Massenspeicher (sprich: da passt ein ordentliches Game hinein). Mal sehen, ob ich das "zum testen" das Space Chicken für LambdaSpeak erweitern kann.

P.P.P.S: Cool! Der JavaCPC unterstützt ja den SSA1, dann kann ich ja schon mal ein bischen rumspielen :-)
« Letzte Änderung: 07. Dezember 2017, 22:01:19 von TFM »
TFM of FutureSoft
http://www.FutureOS.de

Offline Rennert

  • KC Compact
  • CPC 6128
  • ****
  • Beiträge: 397
  • Liked: 83
  • Karma: +10/-0
  • KC Compact
Re: CPC 464 Next-Generation Speech Synthesizer
« Antwort #8 am: 08. Dezember 2017, 00:38:16 »
Klingt interessant, werde ich sicher kaufen  :whip2:

Offline LambdaMikel

  • LambdaMikel
  • Schreibgeschützter
  • *
  • Beiträge: 11
  • Liked: 11
  • Karma: +5/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage
Re: CPC 464 Next-Generation Speech Synthesizer
« Antwort #9 am: 08. Dezember 2017, 01:21:19 »
Vielen Dank für das umfangreiche Update!  :jubelaola: Das ganze Projekt ist sehr vielversprechend. ...
Also dann viel Glück, für den "Endspurt" und auf gutes Gelingen!!!  :jubelaola:

P.S.: Testen auf dem CPC664 und 6128 Plus kann ich dann gerne übernehmen, aber wenn es am 464/6128 läuft, dann sollte es überall laufen.  :)

P.P.S: Was natürlich ganz wichtig ist: Die I/O Adressen sollten eindeutig sein, damit die Kompatibilität zu anderer Hardware gewährleistet ist. So ein LambdaSpeak kommt ja erst wirklich gut mit Speichererweiterung und Massenspeicher (sprich: da passt ein ordentliches Game hinein). Mal sehen, ob ich das "zum testen" das Space Chicken für LambdaSpeak erweitern kann.

Vielen Dank, TFM!
Wie waere es mit dem folgenden  :00008351: DEAL  :00008351:  :bgdev:
Du bekommst ein LambdaSpeak 1.5 *fuer lau*  :smiley027:  :birthday:, mit finaler Firmware drauf (einige Kleinigkeiten gibt es noch einzubauen), und schreibst eine RSX-Erweiterung fuer uns?

An Befehlen schwebt mir vor:

|lambdaspeak,@a$
|ssa1
|lambda
|setvolume,<nibble>
|setvoice,<nibble>
|setspeed,<nibble>
|iotest
|reset
|getversion -> int
|speakinfo
|speakmode
|speakvolume
|speakvoice
|speakspeed 
|hal9000
|getvolume -> int
|getvoice -> int
|getspeed -> int
|getmode -> int
|testleds

Was sagst Du?

Offline LambdaMikel

  • LambdaMikel
  • Schreibgeschützter
  • *
  • Beiträge: 11
  • Liked: 11
  • Karma: +5/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage
Re: CPC 464 Next-Generation Speech Synthesizer
« Antwort #10 am: 08. Dezember 2017, 01:25:49 »
PS IO mit LambdaSpeak ist relativ trivial - es gilt lediglich bytes an out &fbee zu senden, und teilweise wieder zu lesen fuer |get.... commands.

Wir werden dazu Control-Bytes definieren; alles mit gesetztem 8. bit kann Control-Byte sein, da Speech ja nur 7Bit ASCII unterstuetzt. So was wie

out &fbee,255 -> ssa1 mode,
&out &fbee, 254 -> native mode,
out &fbee,250, out &fbee,15 -> set volume to 15.

Lesen fuer z.B. |getvolume geht dann mittels out &fbee,249 (read volume control byte), dann  volume = inp(&fbee) ( volume = 15),  etc.

Alles klar? Alles ganz einfach also.
« Letzte Änderung: 08. Dezember 2017, 01:31:03 von LambdaMikel »

Offline LambdaMikel

  • LambdaMikel
  • Schreibgeschützter
  • *
  • Beiträge: 11
  • Liked: 11
  • Karma: +5/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage
Re: CPC 464 Next-Generation Speech Synthesizer
« Antwort #11 am: 08. Dezember 2017, 01:48:33 »
Tot0 schafft das immer Boards um 20 oder 30 Euros zu verkaufen - traumhaft.
Natürlich ist es klar, dass für PCB, ICs, Aufbau, Entwicklung etc. auch ein deutlich höherer Preis gerechtfertigt ist.

Kein Ahnung, wie er das macht... er muss irgendwo eine Fabrik mit Arbeits-Sklaven/Elektronikern in .....  haben  :bgdev:

Ich bin ja kein Hardware-Mensch, sondern mache eigentlich Software. Das ist mein 1. Hardware-Projekt - fuer die PCB-Prototypen bin ich selbst auf relativ teure PCB-Services wie OshPark angewiesen ("Turn Key Services", die auch Bestueckung und vollstaendige Produktion machen, waren komplett unerschwinglich fuer kleine Auflagen und haetten mich finanziell ruiniert).  Und SMD kann ich ja auch nicht. Aber

Bryce wird schon wissen, wie der Preis minimiert werden kann, er arbeitet daran, es so guenstig wie moeglich zu machen. Er hat mir sogar meine beiden LEDs und Reset-Taster weg-rationalisiert, wegen Kosten - ich glaube, jetzt haben wir uns auf 1 LED geeinigt, und kein Reset-Taster - insofern bin ich sehr zuversichtlich, dass er einen guten Preis wird realisieren koennen, er ist durch und durch Hardware-Profi!

Offline TFM

  • Administrator
  • CPC 6128+
  • *****
  • Beiträge: 1917
  • Liked: 391
  • Karma: +19/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • FutureSoft und CPC - Ein starkes Team!
    • FutureOS
Re: CPC 464 Next-Generation Speech Synthesizer
« Antwort #12 am: 08. Dezember 2017, 21:48:48 »
Na dann kann ja nichts mehr schief gehen  ;) Ich halt's auch lieber mit der Software  :)

Schönes WE Euch allen!  :00008351:
TFM of FutureSoft
http://www.FutureOS.de

Offline LambdaMikel

  • LambdaMikel
  • Schreibgeschützter
  • *
  • Beiträge: 11
  • Liked: 11
  • Karma: +5/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage
Re: CPC 464 Next-Generation Speech Synthesizer
« Antwort #13 am: 08. Dezember 2017, 23:47:18 »
Zitat
Wie waere es mit dem folgenden  :00008351: DEAL  :00008351:  :bgdev:

TFM, was sagst Du zu dem DEAL? Fuer lau meint wirklich - Du kriegst es umsonst, ich bezahle sogar Porto und das SpeechToClick board.

Offline oobdoo

  • CPC 6128
  • ****
  • Beiträge: 326
  • Liked: 73
  • Karma: +7/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • :P
CPC 464/6128, 464/6128+, GX4000 | Atari 2600, 600XL, 800XL/XE, Portfolio | C64/II/G/R/SX, VC20, TC64 | LC 80, MPF-I | ZX81, AX81, ZX Spectrum 48k, ZX Spectrum+2 | Amiga 500/600/2000, A2630, A2088