Autor Thema: ProMicro  (Gelesen 3719 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online LambdaMikel

  • LambdaMikel
  • Moderator
  • CPC 464+
  • *****
  • Beiträge: 768
  • Liked: 296
  • Karma: +30/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage
Re: ProMicro
« Antwort #15 am: 13. August 2019, 18:08:03 »
Naja, gesockelt ist er hald nicht im CPC.  ::)

Stimmt, ausloeten von Chips ist immer sehr heikel... ich habe jetzt das hier, damit geht es sowas von super. Bin absolut begeister von dem Teil:

https://www.amazon.com/ECG-J-045-DS-Electric-Soldering-Temperature/dp/B00068IJSG

Online Rennert

  • KC Compact
  • CPC 464+
  • *****
  • Beiträge: 720
  • Liked: 196
  • Karma: +27/-0
  • KC Compact
Re: ProMicro
« Antwort #16 am: 13. August 2019, 18:25:29 »
ich mache das anders: IC abschneiden, Pins mit Pinzette rausziehen. 0,6m Kanüle und Lötaugen freistechen, dann Fassung einlöten ;)

Online LambdaMikel

  • LambdaMikel
  • Moderator
  • CPC 464+
  • *****
  • Beiträge: 768
  • Liked: 296
  • Karma: +30/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage
Re: ProMicro
« Antwort #17 am: 13. August 2019, 18:28:12 »
ich mache das anders: IC abschneiden, Pins mit Pinzette rausziehen. 0,6m Kanüle und Lötaugen freistechen, dann Fassung einlöten ;)

Ja habe ich auch immer so gemacht, allerdings ist es mit diesem Loeteisen oben so viel schneller und einfacher. PIN ausloeten und raussaugen in 5 Sekunden. 

Online Rennert

  • KC Compact
  • CPC 464+
  • *****
  • Beiträge: 720
  • Liked: 196
  • Karma: +27/-0
  • KC Compact
Re: ProMicro
« Antwort #18 am: 13. August 2019, 18:32:10 »
erklär mal genau, sieht interessant aus. Wäre mal ne Investition.

Offline TFM

  • Administrator
  • CPC 6128+
  • *****
  • Beiträge: 2844
  • Liked: 700
  • Karma: +34/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • FutureSoft und CPC - Ein starkes Team!
    • FutureOS
Re: ProMicro
« Antwort #19 am: 13. August 2019, 21:36:37 »
Das ist so eine Art Staubsauger für Lötzinn und abgezwickte Pins, oder?
TFM of FutureSoft
http://www.FutureOS.de --> Das Betriebssystem FutureOS (Update: 7.8.2019)
http://futureos.cpc-live.com/files/LambdaSpeak_RSX_by_TFM.zip --> RSX ROM für LambdaSpeak (Update: 28.08.2019)

Online LambdaMikel

  • LambdaMikel
  • Moderator
  • CPC 464+
  • *****
  • Beiträge: 768
  • Liked: 296
  • Karma: +30/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage
Re: ProMicro
« Antwort #20 am: 14. August 2019, 06:52:56 »
Das ist so eine Art Staubsauger für Lötzinn und abgezwickte Pins, oder?

So ist es! Ich schneide das defekte Bauteil allerdings auch frei ("retten" lohnt meist nicht), und die PINs werden einfach weggesaugt, zusammen mit dem Lötzinn. Das Lötauge sieht danach wie neu aus. Meist brauche ich nicht mal mehr Lötlitze zum Säubern.

Offline almasys

  • CPC 664
  • ***
  • Beiträge: 100
  • Liked: 38
  • Karma: +16/-0
Re: ProMicro
« Antwort #21 am: 14. August 2019, 18:11:02 »
https://www.amazon.com/ECG-J-045-DS-Electric-Soldering-Temperature/dp/B00068IJSG
Hast Du genau das genau da bestellt? Es ist in Dollar ausgezeichnet, Betriebsspannung ist nicht angegeben, nicht dass ich da eine 110 Volt-Version kaufe.

Danke,
AMSi

Offline TFM

  • Administrator
  • CPC 6128+
  • *****
  • Beiträge: 2844
  • Liked: 700
  • Karma: +34/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • FutureSoft und CPC - Ein starkes Team!
    • FutureOS
Re: ProMicro
« Antwort #22 am: 14. August 2019, 18:42:54 »
Der hat den Ami-Stecker, also 110 Volt. Das Werkzeug gibt es aber sicher auch in DE für 220 Volt.  :)
TFM of FutureSoft
http://www.FutureOS.de --> Das Betriebssystem FutureOS (Update: 7.8.2019)
http://futureos.cpc-live.com/files/LambdaSpeak_RSX_by_TFM.zip --> RSX ROM für LambdaSpeak (Update: 28.08.2019)

Online LambdaMikel

  • LambdaMikel
  • Moderator
  • CPC 464+
  • *****
  • Beiträge: 768
  • Liked: 296
  • Karma: +30/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage
Re: ProMicro
« Antwort #23 am: 14. August 2019, 23:27:19 »
https://www.amazon.com/ECG-J-045-DS-Electric-Soldering-Temperature/dp/B00068IJSG
Hast Du genau das genau da bestellt? Es ist in Dollar ausgezeichnet, Betriebsspannung ist nicht angegeben, nicht dass ich da eine 110 Volt-Version kaufe.

Danke,
AMSi

Ja, wir haben 110 V hier und andere Stecker. Da musst Du bitte selbst bei Amazon.de nachsuchen, wie das Ding da heisst und wie und wo es zu haben ist.

Offline almasys

  • CPC 664
  • ***
  • Beiträge: 100
  • Liked: 38
  • Karma: +16/-0
Re: ProMicro
« Antwort #24 am: 15. August 2019, 17:16:52 »
45 Watt / 120 Volt gibt 0,375 Ampere. Ich habe hier Dioden, die können 1000 Volt und 1 A. Wenn man wüsste, dass da keine Steuerelektronik drin ist, sondern das Ding einfach nur ungeregelt heizt, dann könnte man mit der Montage eines Schuko-Steckers auch gleich eine Diode einsetzen die von 240 Volt Wechselstrom nur eine Phase passieren lässt.

Oder ich schalte zwei von den Dingern in Reihe, dann habe ich auch die Spannung halbiert, und kann mit zwei Händen arbeiten.

Eigentlich lasse ich von Netzspannung generell die Finger.

Grübel, grübel,
AMSi

Offline almasys

  • CPC 664
  • ***
  • Beiträge: 100
  • Liked: 38
  • Karma: +16/-0
Re: ProMicro
« Antwort #25 am: 17. August 2019, 19:47:50 »
Der Druckerport ist jetzt eine Tastatur. Allerdings eine US-amerikanische.

Dazu habe ich einen ProMicro (5 Volt, 16 MHz) wie folgt verbunden:
Strobe - 10 (1 kOhm)
D0 - Pin 9 (1 kOhm)
(...)
D7 - Pin 2 (1 kOhm)
Busy - TX0 (220 Ohm), mal sehen, ob ich auf dem Weg seriell Daten reinkriege
GND - Masse

So lange beim Start der Stromversorgung über den USB-Port der Knopf zwischen A0 und A2 gedrückt ist bleibt der ProMicro in einer Schleife hängen und blinkt vor sich hin. Dadurch soll ein Amoklauf verhindert werden, der eine Neuprogrammierung erschwert. (Startet mal den Vorgang, während wild Tasten gedrückt werden.

Ach ja, der Sketch für die Arduino IDE:
#include <Keyboard.h>

#define strobe 10
#define lsb 9
#define msb 2
#define busy 1

void setup() {
pinMode(A0,INPUT_PULLUP);pinMode(A2,OUTPUT);
while (digitalRead(A0)==0) { pinMode(17,OUTPUT);delay(500);pinMode(17,INPUT);delay(500);}
pinMode(strobe,INPUT_PULLUP);
Keyboard.begin();
}

void loop() {
noInterrupts();
pinMode(busy,OUTPUT); 
while (digitalRead(strobe)) {}
pinMode(busy,INPUT);
interrupts();
int i=0;
for (int port=msb;port<=lsb;port++) { i=(i<<1)|digitalRead(port); }
Keyboard.print(char(i));               
while (!digitalRead(strobe)) {}
}

Grüßle,
AMSi

Online LambdaMikel

  • LambdaMikel
  • Moderator
  • CPC 464+
  • *****
  • Beiträge: 768
  • Liked: 296
  • Karma: +30/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage
Re: ProMicro
« Antwort #26 am: 18. August 2019, 19:16:19 »
Interessant! Ist das nicht eine herrliche Bastel-Zeit in der wir leben? So viel Spass mit Mikrocontrollern wie heute gab es noch nie. Und alles so schön günstig.

Wäre ja super wenn man eine serielle Schnittstelle über den Parallelport hinkriegen würde. Insbesondere würde mich die Datenrate interessieren. Wenn ich das recht verstehe, kannst Du noch nicht auslesen am CPC?

Offline almasys

  • CPC 664
  • ***
  • Beiträge: 100
  • Liked: 38
  • Karma: +16/-0
Re: ProMicro
« Antwort #27 am: 18. August 2019, 21:13:29 »
Interessant! Ist das nicht eine herrliche Bastel-Zeit in der wir leben? So viel Spass mit Mikrocontrollern wie heute gab es noch nie. Und alles so schön günstig.
Materialwert ca. 5 €, und aus Teilen die man sich auch in Jahrzehnten noch bekommt. Aber leider kommt es bei großen Datenmengen zu Tippfehlern. Und das, obwohl ich alles in BASIC generiere.
Zitat
Wäre ja super wenn man eine serielle Schnittstelle über den Parallelport hinkriegen würde. Insbesondere würde mich die Datenrate interessieren. Wenn ich das recht verstehe, kannst Du noch nicht auslesen am CPC?
Weil es egal war habe ich Busy an TX gelötet. Weiter bin ich noch nicht.